Was schafft die Einheit

Was schafft die Einheit in einer Community?

Community ist ein Prozess. Dieser Prozess beginnt mit dem gegenseitigen Kennenlernen. Das Kennenlernen ist eine Grundvoraussetzung für Zusammenarbeit. Die Zusammenarbeit ist wiederum eine Voraussetzung für alle Arbeiten auf dem Gebiet der Community.

Kennenlernen -> Vertrauen -> Zusammenarbeit -> Entwicklung

Wenn Sie nicht mit diesem ersten Schritt des Kennenlernens beginnen, wird es zu keiner Entwicklung kommen.

Ob dies so ist, kann man mit einer einfachen Frage feststellen:


Frage:
Kennt in Ihrer Gruppe, z.B. in Ihrer Gemeinde jede Familie den Familiennamen aller anderen Familien?
Merke:
Eine Community kann nur dann entstehen und miteinander arbeiten, wenn die Gruppe übersichtlich bleibt. Wenn man sich gegenseitig nicht kennenlernen kann, dann haben wir es nicht mit einer Community zu tun.

Kennenlernen - und was dann ?

• Eine Community wächst, wenn man gelernt hat, füreinander Verantwortung zu übernehmen.

Beispiel
Ein Ältester einer Gemeinde besorgt Orangenbaum-Setzlinge. Die Frauengruppe sorgt dafür, dass diese Setzlinge angepflanzt und gepflegt werden und Frucht tragen können. Andere Mitglieder der Gruppe ernten die reifen Orangen.


Ob hier jeder jeden kennt?

In einer Gruppe füreinander Verantwortung zu tragen, lässt sich mit einem geflochtenen Weidenkorb vergleichen. Es gibt senkrecht und waagerecht verlaufende Weidenruten. Die senkrecht verlaufenden stehen z.B. für die Leiter einer Gemeinde, deren Stellvertreter, für die Diakonissen, die Diakone, die Pastoren, die Lehrer, die Ärzte, die Krankenschwestern. Die waagerechten Ruten sind die Gemeindeglieder, die Väter, die Mütter, die Familien, die Jungen und die Alten, die Säuglinge, ja sogar die Ungeborenen.

Jeder einzelne in ein Flechtwerk einbezogene Strang muss biegsam genug sein, um sich mit den anderen in ein gutes Beziehungsgeflecht einbinden zu lassen.
Jeder gibt und jeder empfängt; jeder profitiert vom anderen, während man jeweils Verantwortung füreinander übernimmt. Dieses Aufeinandereingehen ergibt ein Netzwerk von Beziehungen.

Ein Netzwerk, das stark, nützlich, dauerhaft und schön anzuschauen ist, so wie dieser Korb oben.

Eine gut funktionierende Community ist wie ein schön anzuschauendes Flechtwerk

(Bild "Korbflechterin in Ghana" mit freundlicher Genehmigung missio/München www.missio.de)

Frage
Führen Sie sich einmal die einzelnen Mitglieder in Ihrer Gruppe oder Gemeinde vor Augen.

Wo und wie übernehmen diese Menschen Verantwortung füreinander?


Korbflechterin in Ghana

  Namen Aufgabenbereich
Leiter    
Mitarbeiter    

Was ist Gesundheit?


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken