Warum Betonung auf Community?

Warum die Community-Basis so stark betonen?

Medizinische Einrichtungen der Gesundheitsvorsorge gehen allmählich pleite und zerfallen, weil sie nicht mehr finanziert werden können. Immer mehr Menschen erhalten eine immer schlechter werdende Versorgung.

In den sich entwickelnden Ländern gibt es relativ wenig (und weiter abnehmende) öffentliche
Gesundheitsfürsorge. Die Wasser- und Abwasserleitungen in den meisten Dörfern und Städten der Dritten Welt sind z.B. überwiegend ein Problem, ebenso die wirksame Umsetzung der vorbeugenden Gesundheitsfürsorge.

In vielen Ländern wird sich die Situation noch verschlechtern. Die Aussichten sind düster. Es wird noch Jahrzehnte dauern, wenn nicht sogar mehrere Generationen, bis ein wünschenswertes Mindestmaß eines modernen öffentlichen Gesundheitssystems in solchen Ländern existiert.

Bis dahin kann die Weiterentwicklung von Community Based Health Development (CBHD) ein teilweiser Ersatz sein für ein staatliches Öffentliches Gesundheitswesen. Es würde zudem die Kosten und sonstige Belastungen des kurativen Systems der Regierung reduzieren.

Wenn CBHD sich weit genug ausbreiten würde, könnte es die Gesundheitssysteme in Ländern der Dritten Welt in die Lage versetzen, unabhängig zu werden und sich von der von außen kommenden
Unterstützung mehr und mehr abzunabeln.



Community-BALANCED Development


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken