Antwort der WHO


In der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelten Antwort auf die Gesundheitsprobleme in den Entwicklungsländern und auf die o.g. Transferprobleme gewann das sog. PHC – Konzept (PHC = Primäre Gesundheitspflege) zunehmend eine zentrale Bedeutung.

Die Strategie wurde 1978 auf der ersten WHO Konferenz für Gesundheit in Alma Ata/Kasachstan (in der damaligen UdSSR) vorgestellt.
Die meisten Länder der teilnehmenden Staaten befürworteten die Empfehlungen der „Alma Ata Deklaration“ von 1978 ohne diese allerdings konsequent umzusetzen.
„Gesundheit für alle“ war der Leitgedanke der Konferenz.

Dieses Konzept wird als "eine stärker auf den Menschen bezogene, an den Prinzipien sozialer Gerechtigkeit, Verfügbarkeit, Angemessenheit und Annehmbarkeit medizinischer Dienste und eine an den Bedürfnissen der Gemeinden und ihrer Partizipation orientierten Konzeption umfassender Gesundheitspflege" definiert.

>>weiter


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken